Rupperswil soll seine ländliche Idylle behalten

Das Dorf Rupperswil soll auch ein Dorf bleiben. Das zeigt eine Umfrage in der Gemeinde. Aktuell hat Rupperswil rund 5000 Einwohner. Alleine in den letzten 8 Jahren sind 1000 dazu gekommen.

Wachsen ist gut, aber nicht zu viel. Das sagen die Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinde Rupperswil. Sie haben sich entsprechend in einer Umfrage geäussert, wie die Aargauer Zeitung berichtet.

«  Das Dorf Rupperswil soll sich ‹dörflich› entwickeln. »

Rudolf Hediger
Gemeindeammann von Rupperswil

Bild eines Seitenarmes des Auenschutzparkes bei Rupperswil Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Auenschutzpark bei Rupperswil ist teil der ländlichen Idylle der Gemeinde. Ländlich und «dörflich» soll es bleiben. SRF

Aktuell hat Rupperswil rund 5000 Einwohner. Diese wünschen sich gemäss der Umfrage, dass die Gemeinde auf bis zu 6500 Einwohner wachsen darf. Dabei soll Rupperswil aber ein Dorf bleiben, erklärt Gemeindeammann Rudolf Hediger die Rückmeldungen seiner Gemeinde. Alleine in den vergangenen 8 Jahren ist die Zahl der Einwohner in Rupperswil um 1000 gestiegen.

Ausserdem werden weitere Einkaufsmöglichkeiten gewünscht. Zudem können sich die befragten Bürger von Rupperswil in «bestimmten Zonen eine gewisse Verdichtung» des Wohnraums vorstellen, fügt Hediger an.