Schinznach-Bad gegen das Schwimmbad: Kredit abgelehnt

Das Stimmvolk von Schinznach-Bad hat in einer Referendumsabstimmung entschieden: Es lehnt einen Kredit von gut 1,1 Millionen Franken für die Sanierung und Erweiterung des Schwimmbads in Schinznach-Dorf ab. Damit ist das Sanierungsprojekt gestorben.

Blick auf das Schwimmbecken in Schinznach-Bad. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Schwimmbad in Schinznach-Bad ist dem Schinznacher Stimmvolk keine Million wert. zvg/schwimmbad-schinznach.ch

Insgesamt rund 4,7 Millionen Franken kostet die geplante Sanierung und Erweiterung des Schwimmbads in Schinznach-Dorf: Die Gemeinden Scherz, Schinznach-Dorf, Schinznach-Bad und Veltheim sollten sich die Kosten dafür teilen.

Drei Gemeinden hatten ihre Kredite an den Gemeindversammlungen bereits rechtskräftig beschlossen: Doch in Schinznach-Bad wurde das Referendum ergriffen gegen den Entscheid der Gemeindeversammlung.

Schinznach-Bad lässt Sanierungsprojekt sterben

Nun macht das Stimmvolk von Schinznach-Bad dem Ansinnen einen Strich durch die Rechnung: In der Referendumsabstimmung hat das Stimmvolk den Kredit abgelehnt. Das Resultat fiel mit 273 Nein gegen 184 Ja-Stimmen relativ deutlich aus, wie das Wahlbüro von Schinznach-Bad mitteilt. Die Stimmbeteiligung in Schinznach-Bad betrug hohe fast 64 Prozent.

Das Sanierungsprojekt sei damit vom Tisch, gestorben, erklärt die Interimspräsidentin der Badi-Kommission Yvonne Berglund auf Anfrage von Radio SRF. Ohne Geld aus Schinznach-Bad seien die Pläne nicht realisierbar. Allerdings wollen die vier Gemeinden nächste Woche über das weitere Vorgehen diskutieren. Allenfalls gibt es ein neues, günstigeres Projekt.