Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Schinznach-Bad gegen das Schwimmbad: Kredit abgelehnt

Das Stimmvolk von Schinznach-Bad hat in einer Referendumsabstimmung entschieden: Es lehnt einen Kredit von gut 1,1 Millionen Franken für die Sanierung und Erweiterung des Schwimmbads in Schinznach-Dorf ab. Damit ist das Sanierungsprojekt gestorben.

Blick auf das Schwimmbecken in Schinznach-Bad.
Legende: Das Schwimmbad in Schinznach-Bad ist dem Schinznacher Stimmvolk keine Million wert. zvg/schwimmbad-schinznach.ch

Insgesamt rund 4,7 Millionen Franken kostet die geplante Sanierung und Erweiterung des Schwimmbads in Schinznach-Dorf: Die Gemeinden Scherz, Schinznach-Dorf, Schinznach-Bad und Veltheim sollten sich die Kosten dafür teilen.

Drei Gemeinden hatten ihre Kredite an den Gemeindversammlungen bereits rechtskräftig beschlossen: Doch in Schinznach-Bad wurde das Referendum ergriffen gegen den Entscheid der Gemeindeversammlung.

Schinznach-Bad lässt Sanierungsprojekt sterben

Nun macht das Stimmvolk von Schinznach-Bad dem Ansinnen einen Strich durch die Rechnung: In der Referendumsabstimmung hat das Stimmvolk den Kredit abgelehnt. Das Resultat fiel mit 273 Nein gegen 184 Ja-Stimmen relativ deutlich aus, wie das Wahlbüro von Schinznach-Bad mitteilt. Die Stimmbeteiligung in Schinznach-Bad betrug hohe fast 64 Prozent.

Das Sanierungsprojekt sei damit vom Tisch, gestorben, erklärt die Interimspräsidentin der Badi-Kommission Yvonne Berglund auf Anfrage von Radio SRF. Ohne Geld aus Schinznach-Bad seien die Pläne nicht realisierbar. Allerdings wollen die vier Gemeinden nächste Woche über das weitere Vorgehen diskutieren. Allenfalls gibt es ein neues, günstigeres Projekt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.