Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Schrecklicher Fund: Kraftwerk-Mitarbeiter entdeckt totes Kind

Ein Angestellter des Wasserkraftwerks in Döttingen hat eine Leiche im Fluss entdeckt. Die Polizei klärt nun die Identität ab. Es gibt eine Vermutung.

Aussenansicht des Wasserkraftwerks Döttingen-Beznau
Legende: Beim Wasserkraftwerk Döttingen-Beznau wurde ein totes Kind in der Aare entdeckt. Michael Frey (CC BY-SA 3.0)

Bei Döttingen AG ist am Auffahrtsmorgen ein Knabe tot aus der Aare geborgen worden. Die Rechtsmedizin Aarau klärt derzeit ab, ob es sich beim Toten um den seit dem 25. April in Windisch vermissten Zweijährigen handelt.

Die Todesursache ist derzeit noch unklar und wird durch die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach untersucht, teilte die Kantonspolizei Aargau mit. Gefunden hatten den Leichnam Angestellte des Wasserkraftwerks Döttingen-Beznau.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.