Schwarzer Schwan in Region Olten gefangen

Der schwarze Schwan in der Region Olten sorgte im Juli für Aufsehen. Das Tier müsse weg, man suche nach dem Besitzer, hiess es damals beim Kanton Solothurn. Nach mehreren Aktionen hat man das Tier am Donnerstag nun gefangen. Neuste Erkenntnis: Es trägt einen Ring. Der Besitzer wird gesucht.

«  Wir haben den schwarzen Schwan endlich gefangen. Ihm geht es gut. Er befindet sich in einer Tierpflegestation.  »

Mark Struch
Wildbiologe Kanton Solothurn

Mann hält Schwarzen Schwan am Hals Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Schwarze Schwan konnte wohlbehalten im Raum Olten eingefangen werden. Facebook

Die Fangaktion selbst dauerte fünf bis zehn Minuten, sagt Mark Struch gegenüber Radio SRF. Mit einer Art Stab mit Netz habe man das Tier gefangen. Ein Polizeiboot und der Oltner Wildhüter waren bei der Aktion dabei. Gefangen hat man das Tier im Raum Olten.

Birgt Ring Informationen über den Besitzer?

Der Ring gibt Auskunft über die Beringungsstation. Allenfalls könne man so auch herausfinden, wer das Tier importiert haben könnte, sagt Mark Struch, Wildbiologe beim kantonalen Amt für Jagd und Fischerei, auf Anfrage von Radio SRF.

Der Besitzer werde auf Hochtouren gesucht. Falls man ihn findet, müsste er sich an den Kosten für die Fangaktion beteiligen, bestätigt das Amt für Jagd und Fischerei.