Schweizer Hallenmeistertitel für Damen von Rotweiss Wettingen

Die Landhockeyspielerinnen von Rotweiss Wettingen unterstrichen am Heimturnier ihre nationale Dominanz. Das Damen-Team gewann am Sonntag gegen Luzern klar mit 5 zu 1. Dem Männerteam fehlte das letzte Quäntchen Glück. Die Herren unterlagen Luzern im Penaltyschiessen mit 4 zu 6.

Landhockeydamen während einem Hallenspiel Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Landhockeyspielerinnen zeigten im Tägi in Wettingen ihre Klasse. ZVG / Alfred Wälti (Archivbild)

Es wäre angesichts der Resultate der letzten Jahre eine Überraschung gewesen, hätte sich das Damen-Team von Rotweiss Wettingen den Schweizermeistertitel in der Halle nicht geholt. Trotzdem ist die Freude riesig über den 5:1-Triumph. «Solche Finalspiele sind etwas Besonderes und müssen erst gespielt werden», sagt Alfred Wälti, Präsident des Hockey Clubs Rotweiss Wettingen. Für das Damen-Team ist es bereits der 15. Hallen-Titel und der neunte in Serie.

Pech für das Herren-Team

Das Wettinger Herren-Team musste mit der Mannschaft aus Luzern um den Titel kämpfen. Nach einer frühen Führung der Wettinger vermochte der Gast aus Luzern das Spiel aber zu drehen. Von diesem Zeitpunkt an rannte das Herren-Team von Rotweiss Wettingen dem Rückstand hinterher. Der Ausgleich kurz vor Schluss rettete das Team in die Verlängerung, die aber auch mit einem unentschieden endete. Schliesslich mussten sich die Rotweissen im Penaltyschiessen mit 4:6 geschlagen geben.