Secondo-Festival: «Wir wollen unseren Publikumskreis erweitern»

Acht Theaterstücke aus der ganzen Welt in acht Tagen - am Freitag eröffnet das Theater Tuchlaube in Aarau die siebte Ausgabe des Secondo-Festivals. Kernthema des Festival ist Migration.

Die Schauspielerin MD Pallavi Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: MD Pallavi spielt das Stück «Shilpa – The Indian Singer App». zvg

Während des Festivals stehen Theaterschaffende aus 20 verschiedenen Nationen auf der Bühne. Sie alle haben Migrationshintergrund. «Die Schauspielerinnen und Schauspieler machen sich auf der Bühne Gedanken zum Thema Migration und erzählen Geschichten dazu», sagt Peter-Jakob Kelting, Leiter des Theaters Tuchlaube in Aarau.

Leitthema «Toleranz»

Das Ziel sei, ein multikulturelles Publikum in die «Tuchlaube» zu locken. «Wir wollen unseren Publikumskreis erweitern.» Dies sei bei der vergangenen Ausgabe des Secondo-Festivals auch gelungen. Man habe viele Menschen ansprechen können, die sonst nicht ins Theater gingen, so Kelting.

Die meisten Projekte auf der Bühne seien deutschsprachig. Lediglich bei einer indischen und einer italienische Produktion greift man laut Kelting auf Untertitel analog zum Kino zurück.

Das 7. Secondo-Festival findet vom 7. bis am 15. März statt. Das Theater Tuchlaube in Aarau veranstaltet das Festival zum zweiten Mal.