Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Silber für Aargauer OL-Läufer Matthias Kyburz im Teamwettkampf

Im Teamwettkampf hat Matthias Kyburz die Silbermedaille quasi im Alleingang geholt: Den grössten Teil des Rennens lief der Gesamtweltcupsieger 2016 selber. Das sei so abgesprochen gewesen mit dem Team, und dieses sei auch zufrieden mit dem Resultat.

Zieleinlauf für Kyburz.
Legende: Matthias Kyburz, hier beim Weltcup-Final 2016 in Aarau (Symbolbild). Keystone

«Sie haben sich gefreut, dass sie mit mir zusammen laufen konnten», erklärt Matthias Kyburz, ohne überheblich zu wirken. Kyburz meint damit seine beiden Klubkollegen Christian Mittelholzer und Dario Metzger. Mit Ihnen hat er die Silbermedaille geholt. Allerdings haben die beiden nur ein paar Posten geholt, den grössten Teil hat Kyburz erledigt.

«Das war als Strategie so abgesprochen», erklärt Kyburz. Er habe Christian Mittelholzer und Dario Metzger gefragt, ob sie gerne je einen Drittel laufen möchten oder ob «wir versuchen wollen, das beste Resultat zu erreichen», so Kyburz. Die beiden hätten sich für letzteres entschieden, fügt er an.

Ursprünglich wäre Kyburz' Bruder Andreas mit am Start gewesen, doch der verletzte sich am Fuss und konnte nicht starten. Gerne hätte Matthias mit seinem Bruder erstmals Gold geholt am Teamwettbewerb, erklärte er im Interview mit dem Regionaljournal Aargau Solothurn. Stattdessen wurde es die sechste Silbermedaille für Matthias Kyburz. «Irgendwann gibt's dann vielleicht mal Gold», schmunzelt er.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.