Zum Inhalt springen
Inhalt

Strassenbau Aargau Umfahrung Bad Zurzach kann gebaut werden

  • Alle Einwendungen gegen die Ostumfahrung von Bad Zurzach sind vom Tisch.
  • Das Bundesgericht ist auf die letzte Einwendung einer Landbesitzerin nicht eingetreten.
  • Baustart soll Anfang 2020 sein.
Visualisierung Tunnel
Legende: ZVG / Kanton Aargau

Die Ostumfahrung von Bad Zurzach soll den Ortskern der Gemeinde entlasten. Der Verkehr soll vom Zoll in Richtung Tegerfelden-Brugg/Baden umgeleitet werden. Dazu braucht es einen 500 Meter langen Tunnel im Osten von Zurzach.

Plan der Situation
Legende: Blau: geplante Umfahrung. Rot: heutige Verkehrsführung. ZVG

Die Aargauer Regierung hatte das 75-Millionen-Projekt im März 2018 genehmigt und die restlichen Einwendungen gegen die Umfahrung abgewiesen. Eine Privatperson hat ihre Einwendung danach ans Verwaltungs- und ans Bundesgericht weitergezogen.

Die lange Geschichte der Ostumfahrung

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • 1996: Ostumfahrung wird als Zwischenergebnis im Richtplan festgeschrieben
  • 2011: Grosser Rat nimmt Ostumfahrung definitiv in Richtplan auf
  • 26. Januar 2012: Gemeindeversammlung von Bad Zurzach stimmt der Umfahrung zu
  • 15. Januar 2013: Grosser Rat verabschiedet den ersten Kredit von 59 Millionen Franken
  • 5. Mai 2015: Nachtragskredit über 16 Millionen Franken im Grossen Rat verabschiedet
  • 21. März 2018: Regierungsrat genehmigt Projekt

Weder das Verwaltunsgericht noch das Bundesgericht seien auf die Einwendung eingetreten, teilt das Aargauer Verkehrsdepartement nun mit. Damit könne man jetzt das nötige Land kaufen und die Ausschreibung für Baufirmen starten. Der Baubeginn sei damit voraussichtlich Anfang 2020.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.