Streit in Zofingen artet aus: Drei Verletzte

In der Nacht auf Sonntag haben sich zwei Männer in Zofingen gestritten. Nach einem Messer-Angriff wurden schliesslich drei Personen zum Teil schwer verletzt ins Spital gebracht. Die Ermittlungen laufen.

Blick in die Altstadt von Zofingen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Streit eskalierte in einer Altstadtgasse in Zofingen. SRF (Symbolbild)

Zwei Männer hatten sich um 2 Uhr in der Nacht an der Pfistergasse gestritten, wie die Aargauer Kantonspolizei am Montag mitteilte. Anfänglich traktierten sie sich mit Faustschlägen. Ein 25-jähriger Beteiligter attackierte dann seinen 20-jährigen Kontrahenten mit einem Messer.

Der Angegriffene erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Eine 19-jährige Frau, die den Streit schlichten wollte, wurde ebenfalls verletzt und ins Spital transportiert.

Der mutmassliche Angreifer erlitt eine Verletzung am Finger, welche im Spital behandelt werden musste. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Strafuntersuchung. Sie wird beim Zwangsmassnahmengericht zudem Untersuchungshaft beantragen.

Die genauen Tatumstände sind noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei führte eine Bagatelle zum Streit.