Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Oft wurde am falschen Ort gebaut», sagt Patrick Schnorf von Wüest Partner AG abspielen. Laufzeit 04:49 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 12.08.2019.
Inhalt

Trotz Bauboom Im Aargau stehen weniger Wohnungen leer

Erstmals seit über zehn Jahren geht der Bestand an leeren Wohnungen im Aargau zurück. Dies nach Jahren des starken Baubooms. Dies zeigen die heute veröffentlichten Zahlen von Statistik Aargau. Stichtag für die Zahlen war der 1. Juni 2019.

«Die Investoren sind mittlerweile etwas auf die Bremse getreten», sagt Patrick Schnorf, Marktanalyst der Immobilienberatungsfirma Wüest Partner AG aus Zürich. Auf der Angebotsseite kommen also weniger neue Wohnungen auf den Markt. Gleichzeitig steigt die Nachfrage aber, denn die Bevölkerung wachse im Aargau weiterhin stärker als im Schweizer Durchschnitt, so Patrick Schnorf.

Trotzdem will Patrick Schnorf noch keine Entwarnung geben was eine Überhitzung des Wohnungsmarktes angeht. «Nach wie vor sind im Aargau viele Wohnungen leer. Es wurden zu viele Wohnungen gebaut», stellt Schnorf klar.

Neubausiedlung
Legende: Blick in eine Neubausiedlung in Staufen bei Lenzburg. SRF

Verglichen mit dem Vorjahr stehen vor allem weniger Wohnungen in Neubauten leer. Damit verstärkt sich die Tendenz, dass vor allem ältere Wohnungen schwerer zu vermieten und zu verkaufen sind. Besonders schwer vermittelbar sind ältere Wohnungen, die nicht an einer Zentrumslage stehen.

«Es gibt dadurch einen Investitionsdruck auf die Eigentümer der älteren Wohnungen», führt Patrick Schnorf aus. Alternativ könnten die Vermieter die Mieten senken. Eine Entwicklung, die die Mieter freuen dürfte.

Leere Wohnungen nach Bezirk

Bezirk
Leere Wohnungen
Veränderung zu 2018
Aarau992- 96
Baden
1432+ 214
Bremgarten855- 80
Brugg616+ 79
Kulm921+ 38
Laufenburg357+ 27
Lenzburg649+ 3
Muri538+ 237
Rheinfelden298- 169
Zofingen1265- 111
Zurzach454- 202
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Schneider  (Alex Schneider)
    Mit der Personenfreizügigkeit und der offenen Migrationspolitik der CH ist der Nachschub von Wohnbevölkerung praktisch gesichert. Wer den Mietzins nicht zahlen kann, dem hilft der Staat. Auch wenn zeitweise viele Leerwohnungen auf dem Markt sind, ist es nur eine Frage der Zeit bis diese belegt werden. Die Nachfrage nach Wohnungen wird auch in Zukunft das Angebot übersteigen und die Mietzinsen in den Agglomerationen in die Höhe treiben! Die Verbetonierung der Schweiz geht ungebrochen weiter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen