Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Viele Vereine wollen an der Badenfahrt mitverdienen

91 Konzepte haben die Organisatoren des Stadtfestes erhalten. Weitere 82 Vereine haben sich registriert. Platz hat es nicht für alle. Das Interesse scheint gross. Die Konkurrenz ist nicht zu unterschätzen.

Vom 18. Bis 27. August 2017 verwandelt sich die Stadt Baden wieder in eine grosse «Festhütte». Dann ist Badenfahrt. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen dafür auf Hochtouren. Bis Ende Mai könnten sich die Vereine um eine Festbeiz an der Badenfahrt bewerben.

Die Organisatoren haben auch viele Bewerbungen erhalten. 91 Vereine haben ein Konzept eingereicht. Weitere 82 haben sich registriert, und ein Teil davon dürfte noch ein Konzept nachreichen. Dies liege im erwarteten Rahmen, sagt Dominik Sinniger gegenüber Radio SRF. Er ist für die Festbeizen verantwortlich.

Was die Vereine planen, darf Sinniger dabei noch nicht verraten. «Nur so viel: Die Bauten werden sehr hoch, und es wird sehr attraktive Bauten im Bereich der Limmat geben», sagt Sinniger im Interview. Die Qualität der Konzepte sei hoch – zum Teil sogar atemberaubend, findet der Festbeizenverantwortliche.

Nicht alle erhalten einen Platz

Bis im September will das Organisationskomitee nun entscheiden, welche Vereine zum Zug kommen. Es habe allerhöchstens Platz für 120 Beizen, so Sinniger. Das erste Mal findet das ganze Bewerbungsverfahren für die Vereine online statt. Nach den Vereinen können sich auch Restaurants und Bars aus Baden für einen Standplatz am Grossanlass bewerben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.