Warten... das lässt eine Aarauer Ausstellung ihre Besucher

Die neue Ausstellung im Forum Schlossplatz Aarau widmet sich dem Warten. Vom Warten auf das perfekte Bild eines Fotografen, über das Warten im Leben, bis hin zum sehnsüchtigen Warten. Das auszustellen sei nicht ganz einfach, geben die Initianten zu.

«Das Warten ist unscheinbar, und doch ist es unser ständiger Begleiter», weiss Nadine Schneider, die künstlerische Leiterin der neuen Ausstellung des «Forum Schlossplatz Aarau».

Weil alle das Warten kennen, seien auch alle Besucher gewissermassen Experten, sagt Schneider im Gespräch mit dem Regionaljournal Aargau Solothurn. Mit Kunst, Videos und Hörtexten wird das Warten im Forum Schlossplatz Aarau veranschaulicht.

Viele Arten von Warten

Es gäbe viele Arten von Warten, ein Plural von Warten sei deshalb sinnvoll, findet Nadine Schneider. Mindestens vier Arten von Warten könne man unterscheiden: die Langeweile, die Musse, die Angst und die Sehnsucht.

Das alles auszustellen sei nicht einfach, gibt Schneider zu. Mit Hilfe von Kunst sei aber viel möglich. Zudem wolle man mit Geschichten und Videos die Wartenden, die Besucher, abholen.

Die Ausstellung «le monde attend» dauert vom 16. November 2013 bis am 9. Februar 2014.