Zum Inhalt springen
Inhalt

Wynental-Suhrental-Bahn Strecken-Unterbruch macht Baustelle effizienter

Zwischen Gontenschwil und Oberkulm im Aargauer Wynental brauchen die Benutzer des öffentlichen Verkehrs aktuell Geduld. Seit Samstag ist die Strecke der Wynental-Suhrental-Bahn WSB komplett gesperrt. Dies während 17 Tagen auf einer Strecke von 1,1 Kilometer.

Baumaschinen
Legende: SRF / Andreas Brandt

Der Grund sind Bauarbeiten, für die zum ersten Mal einen solch langer Abschnitt der WSB während so langer Zeit gesperrt wurde. Die WSB-Betreiberin Aargau Verkehr ersetzt auf dem Abschnitt Gleise, Schwellen und Schotter. Die Arbeiten sind nötig, weil die Gleisanlage nach 40 Jahren Betrieb abgenutzt ist.

Bagger und Lastwagen
Legende: SRF / Andreas Brandt

Die komplette Strecken-Sperrung mache die Baustelle effizienter und günstiger, so Urs Grüter, Projekt-Sachbearbeiter bei Aargau Verkehr. Ausserdem sei die Baustelle sicherer, da keine Züge durchführen und die Gleise könnten ohne Unterbruch verlegt werden, was sich positiv auf den Fahrkomfort auswirke.

Lastwagen
Legende: SRF / Andreas Brandt

Die Organisation der Baustelle ist eine Meisterleistung. Verteilt auf die 1,1 Kilometer wird an vier verschiedenen Orten im Zwei-Schicht-Betrieb gebaut. Aktuell sind 35 Lastwagen im Einsatz, die 5000 Kubikmeter Schotter und Erde von der Strecke wegbringen und durch ähnlich viel neues Material ersetzen.

Das bedeutet die Baustelle für Pendler

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Strecke der Wynental-Suhrental-Bahn ist zwischen Gontenschwil und Oberkulm vom 29. September bis 14. Oktober 2018 gesperrt. Es verkehren Ersatzbusse zwischen Zetzwil-Gontenschwil-Oberkulm.

Aargau Verkehr rät eine Verspätung von 15 Minuten einzuplanen, da die Busse die Anschlüsse nicht garantieren könnten.

Lastwagen
Legende: SRF / Andreas Brandt

Die komplette Sperrung während zweier Wochen ist eine Premiere auf der WSB-Strecke. Verläuft alles nach Plan könnte das in Zukunft bei Baustellen aber häufiger vorkommen, so die Verantwortlichen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Diese (neue) Art von Unterhaltsarbeiten an Bahnanlagen (ganze Streckenabschnitte mehrere Wochen aufheben oder schliessen), hat sicher in mancher Hinsicht mehr Vor- als Nachteile! Es sollte aber den militanten Autohassern auch wieder einmal klar und sachlich aufzeigen, dass wir eben beides brauchen, die Strassen und der öV! (Störungen im Bahnverkehr, heisst sofort und immer: Umsteigen auf den Bus)!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen