200 neue Genossenschaftswohnungen für die Region Basel

Der Bau von Genossenschaftswohnungen boomt. In der Region Basel plant der Wohnbaugenossenschaftsverband Nordwest 200 neue Wohnungen.

Weisse Wohnblöcke, versetzt, geplante Wohnungen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Geplante Wohnungen des wgn am Kohlestieg in Riehen. zVg

Ob in Biel-Benken, Münchenstein oder Riehen und Bettingen. Der Wohngenossenschaftsverband Nordwest (wgn) hat viele Projekte bereits im Bau oder noch in der Planung. Es gehe dem Verband blendend, meinte Genossenschaftspräsident Theo Meyer vor seinen 400 Gästen an der Delegiertenversammlung am Dienstagabend.

Insgesamt habe sein Verband derzeit knapp 200 neue Wohnungen in Planung oder bereits im Bau, sagte Theo Meyer.  «Wir verzeichnen bei den Anteilscheinen ein Plus von 15 Prozent.»

Neu bestimmt wurden anlässlich der Delegiertenversammlung auch Teile des Verwaltungsrates. Neue wgn-Verwaltungsrätin ist die ehemalige Juso-Präsidentin und heutige Grossrätin Sarah Wyss. Gewählt wurden zudem BKB-Direktionspräsident Guy Lachapelle und René Thoma.

Der wgn vereinigt 45 Wohnbaugenossenschaften unter seinem Dach und feiert heuer das 30 Jahre Jubiläum.