Abtretender VR-Präsident übt leise Kritik am Theater Basel

Der abtretende Präsident des Verwaltungsrates des Theater Basel Martin Batzer wünscht sich «mehr Freude» im Dreisparten-Betrieb

Das Theater Basel gesehen vom Tinguely-Brunnen aus. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Braucht einen neuen Verwaltungsrat: Theater Basel zVg

An der Theater-Genossenschafts-Generalversammlung wurde ein neuer Verwaltungsrat gewählt - u.a. übernimmt Samuel Holzach das Präsidium von Martin Batzer. Dieser übt an seiner Abschiedsrede leise Kritik am Drei-Sparten-Betrieb: er wünsche sich «mehr Freude» am Haus. Im Gespräch mit dem Regionaljournal Basel präzisiert er diese leise Kritik: es komme jetzt auch eine neue Generation ins Theater, welche sich mehr «konstruktive» Produktionen wünsche.