Nachwuchstalent Ausgezeichnet und bescheiden: Junger Koch aus Basel gewinnt Preis

Mit einer Bergforelle überzeugte der 27-jährige Dominik Sato die Jury des «marmite youngster selection 2017». Der gebürtige Schaffhauser kocht seit Juni im Basler Hotel Les Trois Rois.

Dominik Sato in weisser Kochschürze in der Küche des Hotel Drei Känig Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Dominik Sato ist bester Schweizer Nachwuchskoch Den Kochlöffel schwingt er im Chevâl Blanc im Hotel Drei König Basel ZVG

«Kochen ist meine absolute Leidenschaft», sagt Dominik Sato. Dass er nun offiziell der beste Nachwuchskoch der Schweiz ist, freut ihn, aber: «Ich muss noch viel lernen.» Dominik Sato ist nicht nur der beste Nachwuchskoch, sondern wahrscheinlich auch der bescheidenste. Lieber als über das Kochen und seine Kochkünste zu philosophieren, kocht er einfach. Pragmatisch und bescheiden, aber auf allerhöchstem Niveau.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)