Zum Inhalt springen

Basel Baselland Bald kein Schweizer Handynetz mehr am Basler EuroAirport?

Kunden von Schweizer Handy-Anbietern brauchen derzeit Geduld auf dem Schweizer Flughafen. Die Swisscom musste das schnelle 3G-Netz abstellen, nachdem die französischen Behörden interveniert hatten. Nicht ausgeschlossen ist, dass die Swisscom schon bald ihr Netz ganz abstellen muss.

Legende: Video Neuer Streit am Euro Airport abspielen. Laufzeit 3:31 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 30.04.2015.

Grund für die Intervention der französischen Behörden ist laut einem Bericht der Zeitung «20 Minuten» der französische Anbieter SFR. Dieser macht Frequenzprobleme im UMTS-Netz geltend. Signale eines Schweizer Anbieters stören offenbar die Leistung des französischen Netz-Anbieters.

Man sei in intensiven Verhandlungen, um eine Lösung zu finden, heisst es bei der Swisscom. Das Problem: Der Flughafen liegt auf französischem Staatsgebiet, für die Verteilung der Netz-Frequenzen sind die französischen Behörden zuständig. Die Schweizer Mobilfunkanbieter sind deshalb auf den «Goodwill» der französischen Behörden und der französischen Netzbetreiber angewiesen. Ob diese einlenken, ist derzeit völlig offen.

Wenn bis im Sommer keine Lösung gefunden wird, könnten die Netze der Schweizer Anbieter sogar ganz abgestellt werden. Rolf Lobsiger vom Bundesamt für Kommunikation BAKOM sagt gegenüber «20 Minuten»: «Sofern keine Lösung gefunden wird, kann davon ausgegangen werden, dass die französischen Behörden auf der Durchsetzung des geltenden Rechts in Frankreich bestehen werden. Als Folge davon würden die Schweizer Mobilfunkbetreiber den EuroAirport nicht mehr versorgen.»

Heute in «Schweiz aktuell»

Sendungslogo von «Schweiz aktuell»

Mehr dazu sehen Sie in der Sendung «Schweiz aktuell» um 19.00 Uhr auf SRF 1.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.