«Basel singt»: 250 Schulkinder stehen zusammen auf der Bühne

250 Schulkinder aus verschiedenen Primarschulen des Kantons Basel-Stadt singen Volkslieder aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Unterstützt werden sie dabei von einem Kammerorchester, bestehend aus Studierenden und Lehrpersonen der Musik-Akademie Basel.

Kinder stehen auf Bühne Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Es ist eng auf der Bühne. zvg

Im grossen Musiksaal des Stadtcasinos tummeln sich zahlreiche Kinder. Es sind Primarschüler aus ganz Basel. Gemeinsam singen sie Lieder aus der ganzen Welt.

Der Dirigent und musikalische Leiter des Projekts, Beat Hofstetter, erklärt, dass diese Vielfalt gewollt sei: «Wir wollen mit den Liedern die Bevölkerung von Basel-Stadt abbilden und deren multikulturelle Vielfalt.»

Entstanden ist das Projekt «Basel singt» aus dem normalen Musikunterricht. Lehrer und Lehrerinnen haben sich zusammengetan und das Projekt auf die Beine gestellt. Die Kinder proben bereits seit dem letzten Schuljahr für den Auftritt.

Die Vorführung findet am Samstag, 14. September, um 19.30 Uhr statt.