Baselbieter SP-Präsident kündigt Rücktritt an

Der Präsident der SP Baselland, Martin Rüegg, kündigt seinen Rücktritt als Parteichef an: Er werde sein Amt auf Mitte Oktober abgeben, teilte seine Partei am Mittwoch mit. Nach fünf Jahren als Baselbieter SP-Chef wolle er Zeit «für andere Aufgaben und Prioritäten» haben.

Der 56-jährige SP-Landrat Martin Rüegg ist seit gut fünf Jahren Kantonalpräsident seiner Partei und damit der amtsälteste Parteipräsident im Baselbiet, wo sich die meisten Parteien in letzter Zeit an der Spitze erneuerten.

Mit dem Rücktritt auf Mitte Oktober möchte Rüegg seiner Nachfolge ermöglichen, das nächste Wahljahr 2015 (kantonale und eidgenössische Wahlen) «mit genügend Vorlaufzeit vorbereiten zu können», schreibt die Baselbieter SP. «Jetzt ist der günstige Zeitpunkt», erklärt Rüegg selber im Interview mit dem «Regionaljournal Basel».