Bürgerratswahlen Basler Bürgerrat bleibt unverändert - Grünes Bündnis scheitert

Der wiedergewählte Basler Bürgerrat, von links nach rechts: Daniel Müller (Bürgerratsschreiber), Lucas Gerig (GLP), Gabriella Matefi (SP), Lukas Faesch (LDP), Patrick Hafner (SVP), Leonhard Burckhardt (SP), Fabienne Beyerle (FDP), Stefan Wehrle (CVP) Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Alle Bisherigen Bürgerräte können ihren Sitz verteidigen. zvg

Der Bürgerrat der Bürgergemeinde der Stadt Basel startet in unveränderter Zusammensetzung in die neue Amtsperiode.

Portrait von Brigitta Gerber Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Brigitta Gerber blieb erfolglos. Keystone

Für eine Kampfwahl gesorgt hatte das Grüne Bündnis (GB) mit der ehemaligen Grossratspräsidentin Brigitta Gerber, die auch von der SP unterstützt wurde. Sie scheiterte im bürgerlich dominierten Bürgerparlament jedoch schon im ersten Wahlgang.

Die sieben Bisherigen schafften die Wiederwahl auf Anhieb. Gerber verfehlte dagegen als einzige das absolute Mehr von 20 Stimmen. Die promovierte Ethnologin und Historikerin, die nicht dem Bürgergemeinderat angehört, musste sich mit 17 Stimmen zufrieden geben.

Grüne kämpfen seit Jahren um einen Sitz

Zusatzinhalt überspringen

Der Bürgerrat

Der Rat ist das vollziehende Organ der Bürgergemeinde der Stadt Basel. Die nebenamtlichen Mitglieder des Gremiums stehen Institutionen wie dem Bürgerspital oder dem Waisenhaus, der Einbürgerungskommission und der Kommission der Christoph Merian Stiftung vor.

Das GB hat bei den Bürgergemeinderatswahlen im Mai mehr als 13 Prozent der Stimmen erreicht. Dies im Gegensatz zu GLP und EVP, die gemeinsam etwas mehr als acht Prozent auf sich vereinen können. Jürg Stöcklin, Fraktionspräsident des GB im Bürgergemeinderat, sagt deshalb: «Wir gehören zu den grösseren Parteien im Bürgerrat und haben deshalb Anrecht auf diesen Sitz.»

In den letzten Jahren hat das GB mehrfach versucht, einen Sitz im Bürgerrat zu gewinnen. Vor vier Jahren stellte sich Sibel Arslan zur Wahl, verlor aber gegen Stefan Wehrle. Als 2016 ein Sitz frei wurde, verlor Jürg Stöcklin von den Grünen gegen Lucas Gehrig von den Grünliberalen. «Es ist frustrierend, jedes Mal wenn wir für einen Sitz im Bürgerrat antreten, werden wir übergangen», sagt Stöcklin und hofft, dass sich dies bei der Wahl am Dienstagnachmittag nun ändert.