Basler Vorfasnacht Basler Drummeli ist zurück

Die Premiere des diesjährigen Drummeli stand unter strenger Beobachtung: Die Aufführung letztes Jahr war ein Flop und so war man gespannt, ob die Macher die Kritik konstruktiv umsetzen können. Das ist mehrheitlich gelungen. Das Drummeli ist wieder bissig und greift aktuelle politische Themen auf.

Eine Clique steht auf einer Bühne. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Cliquen zaubern teilweise wunderschöne Bilder auf die Bühne - hier die Schnoggekerzli. SRF/Sedrik Eichkorn

Während es letztes Jahr aus dem Publikum auch Buhrufe gab, sorgte das diesjährige Drummeli für viele Lacher und Applaus. Das Premierenpublikum war begeistert: «Es war ausgezeichnet. Nach der Vorstellung vom letzten Jahr hatte ich Angst, in Basel könne man nicht mehr richtig Fasnacht machen. Ich habe grosse Freude», sagte etwa ein Premieren-Besucher.

Es scheint, dass die Drummeli-Macher die Kritik am letztjährigen Versuch ernst genommen haben. Das Drummeli 2017 ist politisch, hat Witz und bissige Pointen. Das Publikum goutierte diese Rückkehr zu den fasnächtlichen Wurzeln mit tosendem Applaus. Ohne die spezielle Vorgeschichte wäre die Begeisterung wahrscheinlich aber etwas bescheidener ausgefallen.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)