Beide Basel stimmen wie die übrige Schweiz

Die beiden Basler Halbkantone sprachen sich gegen die Volkswahl des Bundesrates aus: Rund 79 Prozent der Stimmberechtigten sagten Nein zur SVP-Volksinitiative. In beiden Kantonen unterschiedlich fiel das Resultat beim revidierten Asylgesetz aus.

Die eidgenössischen Vorlagen wurden auch in den beiden Basel deutlich beurteilt: Die Volkswahl des Bundesrates wurde im Kanton Basel-Stadt mit knapp 80 Prozent der Stimmen abgelehnt. Im Baselbiet waren 78 Prozent der Stimmenden gegen eine Volkswahl.

Ja zum geänderten Asylgesetz

Unterschiedlicher fiel das Verdikt bei den dringlichen Änderungen im Asylgesetz aus. Gut 71 Prozent der Stadtbaslerinnen und -basler stimmten diesen Änderungen zu. Damit verzeichnete Basel-Stadt den kleinsten Ja-Stimmen-Anteil in der ganzen Schweiz. Im Baselbiet lag der Ja-Stimmen-Anteil bei über 80 Prozent.