Zum Inhalt springen

Basel Baselland Beliebtes Baselbieter Sammlerstück: «BL 1» schon wieder gestohlen

Nicht zum ersten Mal ist der Garage Keigel in Frenkendorf das Nummernschild «BL 1» gestohlen worden. Sollte das Sammlerstück zurückgebracht werden, verzichtet der Garagist gegebenenfalls auf eine Strafanzeige.

Blick auf ein Auto mit dem Nummernschild «BL 1»
Legende: Das Schild ist weg: «BL 1» wurde nicht zum ersten Mal gestohlen. zVg

Nach Angaben von Garagist Urs Keigel war das Nummernschild mit einer verstärkten Befestigung angebracht. Trotzdem konnte jemand das hintere Schild entwenden. Es muss über das vorletzte Wochenende passiert sein, vermutet Keigel, der nun eine Anzeige gemacht hat.

Er sei jedoch bereit diese zurückzuziehen, falls das Nummernschild wieder auftaucht. Ein ähnlicher Aufruf hatte vor einigen Jahren Wirkung gezeigt: Damals gab der Dieb «BL 1» wieder zurück. «Das war eine tolle Geste», sagt Keigel und hofft, dass sich diese Geste wiederholt. Er bittet den oder die «Sammler», sich bei ihm zu melden. Der Garagist besitzt immer noch das zweite, vordere Schild. Er befürchtet aber, dass «BL 1» für mehrere Jahre gesperrt wird, falls das entwendete Nummernschild verschwunden bleibt.

Seit 50 Jahren in der Familie

Der Kanton versteigert spezielle Nummernschilder. Für ein Kennzeichen wie «BL 1» würden bis zu 10'000 Franken geboten, sagt Keigel. Für ihn habe das Schild aber mehr symbolischen Wert. Das Schild sei seit rund 50 Jahren im Besitz der Garagisten-Dynastie. «Als Kind war ich immer erstaunt, dass wir das Nummer 1 haben», erzählt Keigel. Sein Vater habe es erhalte, als tiefe Nummern nicht mehr explizit für Polizeiautos vorgesehen waren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.