Feuer in Einfamilienhaus Brand in Sissach fordert Verletzten

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Sissach ist am Mittwoch erheblicher Sachschaden entstanden. Der 84-jährige Bewohner der Liegenschaft musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital eingewiesen werden.

Flammen aus Fenster Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei dem Brand in Sissach entstand grössere Sachschaden. Polizei BL

Der Rentner hatte das Feuer um zirka 07:30 Uhr in der Küche entdeckt und um Hilfe gerufen. Ein Nachbar brach in der Folge die Haustür der Liegenschaft am Kulmackerweg ein und befreite den Mann aus seiner misslichen Lage, wie die Baselbieter Polizei mitteilte.
Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Dennoch ist die Liegenschaft wegen der starken Rauchentwicklung vorderhand nicht mehr bewohnbar. Warum es gebrannt hat, ist noch nicht abschliessend geklärt. Für die Polizei steht jedoch eine technische Ursache in der Küche im Vordergrund.