Mediterranisierung Buvetten machen Basler Beizen Konkurrenz

Der schöne Sommer 2017 lockte die Gäste in Scharen an die Buvetten. Dies bekamen traditionelle Lokale in der Basler Innenstadt zu spüren.

Buvette am Rhein Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Konkurrenz für die traditionellen Beizen: Bei den Buvetten war dieser Sommer der Andrang gross. Staatskanzlei Basel-Stadt

An warmen Sommerabenden ist das Rheinbord jeweils gut bevölkert und viele Menschen essen oder trinken bei den verschiedenen Buvetten am Rhein. Auf Anfrage zeigen sich die Betreiber der Buvetten zufrieden mit dem diesjährigen Sommer. Es sei zwar kein Rekordsommer gewesen, aber man könne sehr zufrieden sein, so Cyrill Lang von der Rhyschänzli Buvette bei der Kaserne.

Mehr Gäste am Rhein - weniger in der Innenstadt

Während das Rheinufer von Jahr zu Jahr an Beliebtheit gewinnt, sind weniger Gäste in den Restaurants und Bars in der Innenstadt anzutreffen. Diese Beobachtung bestätigt Maurus Ebneter, Vorstandsmitglied des Basler Wirteverbands. Eine wichtige Rolle spiele dabei nicht nur, dass das Angebot an Buvetten und Restaurants am Rhein in den letzten Jahren zugenommen hat, sondern dass viele Gäste grundsätzlich lieber im Freien konsumieren würden. Diese Mediterranisierung sei seit längerem zu beobachten.