Zum Inhalt springen

Basel Baselland Chelsea-Fans könnten in Zivilschutzanlagen schlafen

Während der Baselworld sind in Basel und Umgebung alle Hotels ausgebucht. Das verursacht am 25. April Probleme, weil am Eröffnungstag der Baselworld auch der Europa-League-Halbfinal zwischen dem FCB und Chelsea stattfinden wird. Für Chelsea-Fans sollen deshalb Zivilschutzanlagen geöffnet werden.

Betten in Zivilschutzanlage
Legende: Chelsea-Fans sollen in Zivilschutzanlagen unterkommen. Keystone

Die Behörden des Kantons Basel-Stadt haben die Anfrage seit vergangenem Freitag auf dem Tisch. Basel Tourismus regt darin an, den Chelsea-Fans in Basel zwecks Übernachtung Zivilschutzanlagen zur Verfügung zu stellen. Die Antwort des Kantons steht noch aus.

Für Daniel Egloff, Direktor von Basel Tourismus, ist zwar offen, ob die Chelsea-Fans das Angebot, in Zivilschutzanlagen übernachten zu können, annehmen werden. Ein Versuch sei es aber allemal Wert, erklärte Daniel Egloff gegenüber dem Regionaljournal.

Schon für die Kickbox-WM 2004 wurden in Basel Zivilschutzanlagen geöffnet. Damals habe man gute Erfahrungen gemacht, sagt Daniel Egloff.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Zaugg, Basel
    Nach einem derartigen Mega-Anlass geht doch ohnehin kein Mensch schlafen. Mit einer Freinacht liesse sich das Problem doch viel einfacher lösen als mit der Zivilschutzidee: Die Leute geben sich ordentlich die Kante, besteigen am Freitag Morgen das Flugzeug nach London, die Zivilschützer müssten nicht zum Aktiv-Dienst einrücken und Basel-Tourismus kann mit wenig Aufwand Werbung in eigener Sache machen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen