Das Naturhistorische Museum Basel zeigt Säbelzahnkatze

Die Rekonstruktion einer Säbelzahnkatze zeigt, wie das ausgestorbene Wildtier ausgesehen haben könnte. Die weltweit modernste Nachahmung des Tieres ist ab Mitte Oktober im Naturhistorischen Museum Basel zu sehen.

Nachahmung eines Säbelzahntigers Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Säbelzahnkatze: Die Rekonstruktion befindet sich zurzeit im Präparatorium des Naturhistorischen Museum Basel Basil Thüring

Die Rekonstruktion der Grosskatze ist das Resultat einer engen Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Tierpräparation. Aufgrund neuster Erkenntnissen konnte die Säbelzahnkatze lebensnah nachgeahmt werden, teilt das Naturhistorische Museum Basel mit. Das Ergebnis dieser Kooperation wird am 16. Oktober 2013 an einer Vernissage der Öffentlichkeit präsentiert.

Rückblick in eine vergangene Welt

Säbelzahnkatzen lebten vor ungefähr zwölf Millionen Jahren. Sie bevölkerten Nord- und Südamerika sowie Teile Europas. Sie lebten somit zeitgleich mit dem Mammut, dem Neandertaler und dem Homo sapiens. Die Wildkatze starb vor rund 10'000 Jahren aus.