Zum Inhalt springen

Basel Baselland Das Schweizerische Architekturmuseum Basel sucht sein Publikum

Der neue Direktor Andreas Ruby bespielt mit seiner ersten Ausstellung die Aussenfassade der Kunsthalle. In einer Videoinstallation sind Bilder aus der ganzen Schweiz zu sehen.

«Imagine La Suisse» heisst die erste Ausstellung des neuen Direktors Andreas Ruby des Schweizerischen Architekturmuseums (S AM). In den nächsten zweieinhalb Wochen wird die Aussenfassade der Kunsthalle bespielt. Alle sechs grossen Fenster bilden eine grosse Leinwand, über die Bilder aus der ganzen Schweiz flimmern.

Die Architekten Mateja Vehovar und Stefan Jauslin haben zugeschickte Bilder und Videos zu einer Videoinstallation zusammengestellt. Andreas Ruby: «Wir bieten mit der ersten Ausstellung einen territorialen Überblick über die Schweiz». Darauf aufbauend will er dann die Schweizer Architekturszene in der ganzen Breite aufzeigen. «Es gibt nicht nur die Weltstars, sondern weitere Generationen von Architekten, die man noch zu wenig kennt.»

Andreas Ruby erhofft sich durch den Aussenauftritt mehr Aufmerksamkeit für sein Museum. Wichtig ist ihm, das Museum als schweizerische Institution zu positionieren - ganz nach dem Namen: «Schweizerisches Architekturmuseum S AM».

(Regionaljoaurnal Basel; 12.03 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.