Zum Inhalt springen

Header

Zwei Degenfechter im Duell.
Legende: Beni Steffen hofft auf eine Medaille in Rio de Janeiro. zvg
Inhalt

Basel Baselland Der Basler Fechter Beni Steffen träumt von einer Medaille in Rio

Bereits als kleiner Fechter hatte er davon geträumt. Mit 34 Jahren erreicht er nun den Höhepunkt seiner Karriere: Der Basler Degenfechter hat sich erstmals für die Olympischen Spiele qualifiziert.

Beni Steffen freut sich auf Rio de Janeiro: «Es ist unglaublich, dass mir das noch gelungen ist. In Rio möchte ich aber nicht bloss dabei sein, sondern auch etwas erreichen.»

Dass die Sommerspiele 2016 in Brasilien stattfinden, ist für Steffen ein gutes Omen. Dort wurde er am Weltcupturnier vor einigen Wochen Zweiter. Die Hauptprobe für die Sommerspiele findet an den Europameisterschaften in Polen statt. Im Hinblick auf sein grosses Ziel hat Steffen seine Vorbereitung im Vergleich zu früheren Jahren nicht wesentlich geändert. «Ich bin sehr motiviert - messe aber der Regeneration eine grössere Bedeutung zu.» Er stretche mehr, besuche häufiger das Solbad und lasse sich öfters als früher massieren.

In Rio möchte er auch die Wettkämpfe der Schweizer Beachvolleyballerinnen verfolgen. Der Grund ist einfach: Dort steht seine Freundin im Einsatz. Auch sie gehört zum Schweizer Olympiateam.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?