Drei Verletzte nach spektakulärem Selbstunfall in Bubendorf

Infolge eines Sekundenschlafs hat der Lenker des Wagens die Beherrschung über sein Fahrzeug verloren. Er kollidierte mit der Fahrbahnbegrenzung und den Schranken der Waldenburgerbahn. Der Wagen kam dann erst auf der Seite liegend zum Stillstand.

Auto liegt auf der Seite, neben Bahnübergang Waldenburgerbahn. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Auto kollidierte mit den Abschrankungen der Waldenburgerbahn. ZVG

Der 45-jährige Lenker war auf der Kantonsstrasse Richtung Hölstein unterwegs. Der Lenker musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Beifahrer waren eine 38-jährige Frau und ein 11-jähriges Kind. Die drei Personen im Auto wurden alle mit Verletzungen ins Spital gebracht.

Während der Rettungsarbeiten kam es an der Unfallstelle zu lokalen Verkehrsbehinderungen. An der Einrichtung der Waldenburgerbahn entstand erheblicher Sachschaden.