Zum Inhalt springen

Basel Baselland Eine Grundsatzdebatte zur Waldnutzung im Baselbieter Landrat

Zwei parlamentarische Vorstösse verlangten, dass die Regierung prüfe, was denn im Wald alles erlaubt sein soll und was nicht und lösten im Landrat eine grundsätzliche Diskussion zur Waldnutzung aus.

Ein Biker fährt im Wald
Legende: Wieviel Platz dürfen Biker im Wald beanspruchen? Zu dieser Frage wollte der Baselbieter Landrat keine neue Antwort Keystone

Biker sollen grundsätzlich auf allen Wanderwegen im Wald fahren dürfen, statt nur auf lastwagengängigen Waldstrassen, wie heute. Dies forderte ein parlamentarischer Vorstoss im Landrat. Ein weiterer Vorstoss verlangte, dass für die Waldnutzung ein grundsätzliches Konzept aufgestellt werden solle.

Eine leidenschaftliche Debatte

Die Regierung wollte die beiden Anliegen nicht einmal prüfen. Dies aber rief diverse Landrätinnen und -räte auf den Plan. FDP-Vertreter Balz Stückelberger zum Beispiel ärgerte sich über die Haltung der Regierung. Der sich selbst als leidenschaftlicher Biker bezeichnende Stückelberger kritisierte im «Regionaljournal Basel» von Radio SRF, dass hier «das Interesse von einigen tausend Freizeitsportlern» vernachlässigt werde.

Als Reaktion meldeten sich andere Landräte mit ihren Interessen am Wald: Die Grüne Rahel Bänziger lehnte das Begehren ab, weil man im Wald besonders Rücksicht auf Fussgänger nehmen müsse. Darum nehme sie - als begeisterte Reiterin - ebenfalls Einschränkungen in Kauf. Miriam Würth von der SP fand, der Wald müsse grundsätzlich als «Ruhepol» und Heimat der Tiere erhalten bleiben, während schliesslich Peter Brodbeck von der SVP wissen wollte, wo denn eigentlich in der ganzen Debatte die Ansprüche der Waldbesitzer blieben.

Regierungsrat Thomas Weber (SVP) versicherte anschliessend, die Regierung sei bereits daran, die Forderungen der Vorstösse umzusetzen. Zum Beispiel mit einer Testroute für Biker im Blauen-Gebiet. Auch seien im kantonalen Richtplan entsprechende Dinge angedacht. Vermutlich auch deshalb schrieb der Rat anschliessend die beiden Wald-Postulate nach ausgiebiger Debatte als erledigt ab.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli, Reinach
    Damit die Biker wie die Irren auf den Wanderwegen entgegen kommen. Es gibt unter ihnen auch vernüftige Biker, aber leider auch sehr Rücksichtslose. Leider werden immer mehr Tiere so vertrieben oder in ihrer Ruhe gestört. Wir sind nicht die einzigen Lebewesen und haben auch kein Anrecht alles zu tun was uns gefällt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen