Eric Nussbaumer kandidiert für die Baselbieter Regierung

Die SP Baselland will sich an der Regierungs-Ersatzwahl mit Nationalrat Eric Nussbaumer beteiligen. Er soll der einzige Kandidat der Sozialdemokraten sein. Vier weitere Interessentinnen und Interessenten hätten zugunsten Nussbaumers auf eine Kandidatur verzichtet.

Nationalrat Eric Nussbaumer im Bundeshaus, mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Eric Nussbaumer will vom Bundeshaus ins Regierungsgebäude in Liestal. Keystone

Nun ist es definitiv: Die Baselbieter Sozialdemokraten steigen mit Nationalrat Eric Nussbaumer ins Rennen um den frei werdenden Regierungssitz von Adrian Ballmer. Nussbaumer gilt länger schon als Favorit für den Regierungsrat.

Eric Nussbaumer ist 52 Jahre alt. Er ist von Beruf Elektroingenieur und Sozialunternehmer. Als Regierungsrat wolle er gestalten und führen. Darum interessiere ihn diese Aufgabe auch. Er bringe einen politischen Rucksack mit, sagt Eric Nussbaumer im Interview. Für diese Aufgabe brauche es Freude, klare Aussagen und Mut. Nussbaumer betont auch, dass ein Einzelner nie die Probleme der Regierung lösen könne. «Es gibt keine Regierung, in der eine Person der Superhero ist und alle Probleme löst.» Nussbaumer spricht nicht von Problemen, sondern von Herausforderungen. Diese seien erkannt, meint er und die Regierung müsse diese nun gemeinsam anpacken.  

Nomination ist reine Formsache

Am 3. Januar hat er seine Kandidatur für die Nachfolge von Adrian Ballmer offiziell den Medien bekannt gegeben. Sollte er gewählt werden, würde er als Nationalrat zurücktreten. Die offizielle Nomination von Eric Nussbaumer ist nur noch eine Formsache, sie erfolgt am Sonntag 6. Dezember, von der ausserordentlichen Delegiertenversammlung der SP.

Nussbaumer  ist der einzige Kandidat der Sozialdemokraten, sagt Parteipräsident Martin Rüegg. Vier andere Parteimitglieder hätten ihr Interesse  angemeldet, jedoch zugunsten von Eric Nussbaumer auf eine Kandidatur verzichtet.