Zum Inhalt springen

Neuanfang Erster Schultag für den Basler Bildungsdirektor und 3100 Kinder

Im Kanton Basel-Stadt ist die Umstellung auf das neue Schulsystem in vollem Gange. Im kommenden Sommer ist sie dann abgeschlossen.

Erziehungsdirektor Conradin Cramer hält eine Rede im Gotthelf-Schulhaus.
Legende: Erziehungsdirektor Conradin Cramer besuchte die Erstklässlerinnen und Erstklässler. SRF

An den über 30 Schulstandorten im Kanton Basel-Stadt besuchten am Montag rund 1500 Kinder zum ersten Mal den Kindergarten, rund 1600 Kinder zum ersten Mal die Primarschule. In den fünf Gymnasien traten keine Jugendlichen ein. Dies, weil die Einführung der neuen Sekundarschule noch in vollem Gang ist. Erst im kommenden Sommer ist die Umstellung auf das neue Schulsystem dann abgeschlossen.

Nicht nur für viele Kinder war es der erste Schultag, sondern auch für den Basler Erziehungsdirektor Conradin Cramer. Er ist seit einem halben Jahr im Amt und wohnte erstmals einem Schulstart bei. Dafür suchte er sich das Gotthelf- und Gottfried-Keller-Schulhaus aus. Die reformierte Sekundarschule solle die Berufslehre stärken, erklärte er dabei. Basel-Stadt hat derzeit eine überdurchschnittlich hohe Quote an Gymnasiasten. Mit einer attraktiveren Sekundarschule könnte man auch wieder mehr Jugendliche für den Weg in eine Berufslehre begeistern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.