Erweiterter Spielplatz und neue Badestelle für Hunde in Basel

Glückliche Hunde in Basel: Die Freilaufzone im Hundeareal Horburgpark wird verdoppelt und sie erhalten eine zweite Badezone am Rhein. Neben der Badestelle beim Tinguely- Museum erhalten die Basler Hunde eine zweite Bademöglicheit am St.Alban-Rheinweg.

Schild mit der Aufschrift: Achtung! Freilaufende und badende Hunde am Rheinufer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In Basel dürfen Hunde nun offiziell an zwei Stellen in den Rhein springen SRF

In Basel dürfen Hunde nun offiziell an zwei Stellen am Rheinufer in die Fluten springen. Während das Baden für Hunde beim Tinguely-Museum schon seit längerer Zeit gestattet ist, dürfen die Hunde neu auch am St.Alban-Rheinweg in die Fluten springen.

Unter Passanten am Rheinufer kommt die neue Badestelle für Hunde unterschiedlich an. Menschen, die Hunde mögen, gönnen den Vierbeinern das Bad im Rhein. Solche, die Angst vor Hunden haben, zeigen sich eher skeptisch bis empört. Der Basler Kantonstierarzt Michel Lazslo zeigte sich jedoch gegenüber dem Regionaljournal Basel zuversichtlich, dass die Hunde und Badendegäste am Rheinufer gut aneinadner vorbeikämen.

drei Hunde spielen auf einem Holzbogen, einer Holzbrücke Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hundespass auf der «Brücke der Weisheit» im Horburgpark SRF

Zusätzlich zur neuen Badestelle wurde auch der bereits bestehende  "Hundespielplatz" im Horburgpark erweitert. Die Freilauffläche wurde verdoppelt und auf dem Areal kreierten Künstler hundegerechte Installationen.