Zum Inhalt springen
Inhalt

Feuerwehr im Einsatz Gewitter wüteten über der Nordschweiz

Legende: Video Unwetter Allschwil abspielen. Laufzeit 01:07 Minuten.
Aus News-Clip vom 05.06.2018.
  • Heftige Gewitter haben am Montag in der ganzen Schweiz gewütet.
  • Von erheblichen Niederschlagsmengen war insbesondere der Kanton Basel-Landschaft betroffen.
  • Die Feuerwehr musste dort Dutzende Keller und Einstellhallen auspumpen. Verletzt wurde niemand.
Blitz vor Haus
Legende: Auch am Montag wurden insgesamt mehrere tausend Blitze gezählt. srf-Augenzeuge J.Schwenter

Insgesamt mussten die Feuerwehren im Kanton Basel-Landschaft rund 80 Mal ausrücken, wie die Kantonspolizei mitteilte. Besonders betroffen von den Regenfällen waren die Gemeinden Allschwil und Schönenbuch. Auch in Oberwil und Biel-Benken mussten die Feuerwehren zahlreiche Einsätze leisten.

Bei der Baselbieter Gebäudeversicherung gingen bis am Dienstagmorgen 30 Schadensmeldungen ein wegen überfluteten Kellern und Hagel. Die Schadenssumme beträgt rund 120'000 Franken.

Bereits im Laufe des späten Montagnachmittags waren laut SRF Meteo in weiten Teilen der Schweiz zahlreiche Gewitter aktiv. So brachte neben jener in Baselland eine besonders intensive Gewitterzelle in der Zentralschweiz und der Zürichseeregion erhebliche Niederschlagsmengen und Hagel.

Schadensbilanz aus Zürich

Schadensbilanz aus Zürich

Das heftige Gewitter vom Mittwoch, 30. Mai, hat im Zürcher Unterland zu Schäden in Höhe von bis zu 20 Millionen Franken geführt, wie die Gebäudeversicherung jetzt bekanntgab. Bislang gingen demnach rund 1500 Schadenmeldungen ein, weitere könnten folgen. 75 bis 80 Prozent der gemeldeten Schadenfälle betreffen überflutete Keller und Garagen. Besonders betroffen waren die Dörfer Dielsdorf, Oberweningen und Schöfflisdorf sowie Boppelsen, Neerach, Bülach, Fällanden und Dübendorf. Jeder fünfte gemeldete Fall sei ein Hagelschaden, hiess es weiter. (sda)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.