Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland FHNW soll vom Basler Bahnhof wegziehen

Die Basler Regierung bittet die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), ihren Standort am Bahnhof aufzugeben. Dies, weil viele grosse Unternehmen auf der Suche nach Büroflächen an zentraler Lage sind. Die FHNW soll stattdessen einen anderen Standort in Basel oder in Münchenstein erhalten.

Peter Merian Haus am Basler Bahnhof, Aufnahme von unten nach oben
Legende: Die FHNW ist seit 2006 im Peter Merian Haus am Basler Bahnhof. Nun soll sie den Standort verlassen. Keystone

Man wolle die Fachhochschule nicht vom Bahnhof vertreiben, sagt Ariane Bürgin, stellvertretende Leiterin der Hochschulen im Erziehungsdepartement. Ein Umzug basiere auf freiwilliger Basis, denn: «Die Flächen am Basler Bahnhof sind gerade für Unternehmen sehr attraktiv, da sie zentral und gross sind», so Bürgin. Deswegen habe man bei der FHNW angefragt, ob sie bereit wären, einen anderen Standort zu prüfen.

Neuer Standort muss mindestens gleich gut sein

Es sei von Anfang an klar gewesen, dass ein möglicher neuer Standort gleich gut, wenn nicht sogar besser sein soll. «Zwei konkrete Standorte werden geprüft, einer in Basel-Stadt und einer in Münchenstein», so Bürgin. Wo genau diese Standorte sind, wollte Bürgin aber nicht sagen. Nur so viel: «Sie werden in nächster Zeit auf ihre Machbarkeit überprüft.»

Die Hochschule für Wirtschaft der FHNW ist seit 2006 im Peter Merian Haus am Basler Bahnhof. Über 700 Studierende und 100 Mitarbeiter sind dort einquartiert.

(Regional-Journal Basel, 12.03 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.