Für welche Nation schlägt das Herz der Portugiesen in Basel?

Wenn die Schweizer Nati am Dienstag auf Portugal trifft, fiebern viele Fans mit, die zwei Fussballherzen in der Brust tragen: Ein rot-weisses und ein rot-grünes. Denn in Basel leben mehrere Tausend Portugiesen, hier gibt es auch den einzigen portugiesischen Fussballclub der Region.

Ein Mann in einer Portugaljacke Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nuno Santos vom SV Transmontanos tippte schon vor dem Final auf den Gewinner Portugal. SRF, Juri Schmidhauser

Nuno Santos weiss, welche Mannschaft er am Dienstag unterstützen wird: «Wenn die Schweiz gegen Portugal spielt, dann klopft mein Herz für Portugal.» Die Heimat seiner Eltern ist ihm im Fussball näher als die Schweiz, auch wenn er hier aufgewachsen ist.

Das liegt auch an Santos' Verbundenheit zum SV Transmontanos, dem portugiesischen Fussballverein aus Basel. Schon als kleiner Junge nahm ihn sein Bruder dorthin mit zum Training. Heute ist der 27-Jährige Spieler der 1. Mannschaft in der 3. Liga und Sportchef des Vereins.

Dass Santos am Dienstag mit den Portugiesen mitfiebert, dürfte aber auch mit dem gewonnen EM-Titel zusammenhängen. Im Juli wurde Portugal überraschend und zum ersten Mal überhaupt Europameister: «Ich war sprachlos und überwältigt. In den darauffolgenden Wochen haben alle immer nur über diesen Titel gesprochen.»

«  Ohne Ronaldo spielt Portugal besser. »

Nuno Santos
Spieler und Sportchef beim SV Transmontanos

Die 25. Minute des EM-Finals war für viele Portugal-Fans ein Schockmoment: Ihr Superstar Christiano Ronaldo musste verletzt vom Feld. Doch die Portugiesen schaukelten das Ding auch ohne Ronaldo und gewannen gegen Frankreich nach Verlängerung 1:0.

Auch wenn Ronaldo immer noch ausfällt, kann Portugal gegen die Schweiz gewinnen, ist Nuno Santos überzeugt. Gerade das hätte das Team im EM-Final eindrücklich gezeigt. «Ich bin der Meinung, dass Portugal ohne Ronaldo besser spielt. Die Mannschaft tritt dann geschlossener auf.»

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)