Heftige Gewitter: Feuerwehreinsätze in BL und Rheinsperrung

Die Hälfte von rund einem Dutzend Einsätzen leistete die Feuerwehr in Biel-Benken. In der Nacht auf Montag, 10. Juni, zogen teils heftige Gewitter über den Baselbieter Bezirk Arlesheim. Diese brachten auch starke Niederschläge. Der Rhein wurde am Montagmorgen wegen Hochwasser gesperrt.

Video «Unwetter in der Schweiz» abspielen

Unwetter in der Schweiz

1:18 min, aus Tagesschau am Mittag vom 10.6.2013

In der Nacht brachten teils heftige Gewitter im Kanton Baselland starke Niederschläge. Betroffen war vor allem das Birstal. Die Feuerwehren von Biel-Benken, Duggingen, Ettingen, Oberwil, Reinach und Therwil leisteten bis in den frühen Morgen rund ein Dutzend Einsätze, die Hälfte davon in Biel-Benken.

In den Gemeinden Ettingen, Biel-Benken und Reinach wurden vorübergehend wegen Hochwasser einige Strassen gesperrt. Verletzt wurde gemäss Polizeiangaben niemand. Über die Höhe der entstandenen Sachschäden liessen sich noch keine Angaben machen.

Die heftigen Niederschläge führten dazu, dass der Rhein am Montagmorgen erneut für die Grossschifffahrt gesperrt wurde. Die Schweizerischen Rheinhäfen massen um 9.30 Uhr einen Pegel von 813 Zentimeter bei Basel-Rheinhalle. Dieser überschritt damit die massgebliche Hochwassermarke von 790 Zentimeter.