Wetter an Pfingsten Jeder zweite Pfingstsonntag fällt in Basel ins Wasser

Noch schlechter sieht die Statistik aus, wenn man das gesamte Pfingstwochenende betrachtet.

Passanten laufen über verregneten Bahnhofsplatz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Regen am Pfingstsonntag? Das ist in Basel durchschnittlich jedes zweite Jahr der Fall. Imago

SRF Meteo ging der Frage nach, ob das Pfingstwetter so schlecht ist wie sein Ruf. Und zumindest in Basel muss man sagen: Ja. Denn hier regnete es seit 1960 ganze 29 Mal am Pfingstsonntag. Statistisch gesehen ist damit jeder zweite Pfingstsonntag in Basel verregnet.

Ungleichmässige Verteilung

Betrachtet man die Niederschläge über das ganze Pfingstwochenende, also vom Samstagmorgen bis am Montagabend, so war es in Basel nur 15 Mal ganz trocken. Das bedeutet: 43 Mal gab es irgendwann während des Pfingstwochenendes Regen. Dies entspricht ziemlich genau 75 Prozent der untersuchten Fälle.

Gleichmässig sind nasse Pfingsten aber nicht verteilt. Von 1960 bis 1972 war es nicht ein einziges Mal in Basel über alle Pfingsttage trocken. Danach ging Pfingsten aber 5 Mal hintereinander völlig trocken über die Bühne. Zum letzten Mal waren 2014 die Pfingsttage total trocken.