Junge Jodler gesucht

Der Jodlerklub Reinach ist vom Aussterben bedroht. Das Durchschnittsalter der 16 Mitglieder liegt bei über 60. Nachwuchs ist weit und breit keiner in Sicht. Der Verein will dieses Schicksal jedoch nicht einfach hinnehmen - und sucht nun aktiv nach jungen Jodlern.

Ein Jodlermännerchor in typischer Bekleidung Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Symbolbild eines Jodlerchors Keystone

Was in anderen Regionen der Schweiz klappt, sollte auch in der Region Basel möglich sein, findet der Jodlerklub Reinach. Und gründet nächstes Jahr ein Kinder-Jodelchörli. «Es scheint, dass Jodeln durchaus wieder im Trend ist, ähnlich wie das Schwingen oder die Volksmusik. Aber man muss etwas dafür tun.» Dies sagt Jakob Bösch vom Jodlerklub Reinach. Er kümmert sich neu um die Nachwuchsförderung in seinem Verein.

«Jodeln ist wieder in»

Dass Jodlerklubs nur in ländlichen Gegenden eine Überlebenschance hätten, lässt Jakob Bösch nicht gelten. Schliesslich gebe es auch im Kanton Bern Jodlerklubs für Kinder und Jugendliche - und das nicht nur auf dem Land, sondern auch in der Stadt Bern selber, so Bösch. «Es gibt keinen vernünftigen Grund, warum das bei uns anders sein sollte.»

Diesen Samstag findet in der Reinacher Weihermatthalle ein Jodlerabend im Zeichen der Nachwuchsförderung statt. Der Jodlerklub Reinach hat das Kinder-Jodelchörli Zugerland als Gastformation eingeladen und will den Zuschauerinnen und Zuschauern das Thema «Jodler-Nachwuchsförderung» ein erstes Mal schmackhaft machen.