Knatsch in der BDP Baselland wegen freiem Landratssitz

Felix Weber rückt für die BDP Baselland in den Landrat nach. Die BDP hat sich in einem Nachwahlverfahren für ihn entschieden. Auch Peter Staub hatte Ambitionen auf den Sitz, nun tritt er aus der Partei aus.

Die selbsternannte «neue Kraft» schwächelt im Baselbiet - schon wieder gibt es Knatsch in der Partei. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die selbsternannte «neue Kraft» schwächelt im Baselbiet - schon wieder gibt es Knatsch in der Partei. Keystone

Die BDP Baselland musste einen Nachrückenden festlegen für den abtretenden Landrat Hanspeter Kumli. Die Nachrückenden auf der Liste mussten alle absagen. Darum führte die Partei ein Nachwahlverfahren durch. Die Wahl der BDP fiel nun auf den Waldenburger Felix Weber. Dieser Entscheid werde auch vom Vorstand unterstützt, schreibt die BDP in einer Mitteilung.

Leer ging Peter Staub aus, auch er hatte Ambitionen auf den freiwerdenden Sitz im Parlament. Er tritt nun aus der Partei aus. Die BDP schreibt, dass sie den Austritt zur Kenntnis nehme und bedaure dass «Peter Staub seine persönlichen Interessen via Medien einmal mehr vor die der Partei stellt».

In der BDP Baselland hat es seit ihrer Gründung immer wieder Knatsch gegeben. Vor einem Jahr trat beispielsweise Landrat Peter Müller aus der Partei aus.