Mega-Stau nach Unfall bei Pratteln

Während den Bergungsarbeiten stauten sich die Fahrzeuge auf der A2 bis nach Basel.

Auto auf der Seite liegend. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Drei Verletzte und zehn Kilometer Stau nach diesem Unfall bei Pratteln. zVg Polizei BL

Ausgelöst hatte den Unfall auf der Autobahn A2 Richtung Luzern am späteren Samstag Nachmittag ein 63 jähriger Autofahrer. Dieser kam kurz nach der Raststätte mit seinem Cabrio aus noch nicht bekannten Gründen ins Schleudern. Dabei kollidierte er mit einem anderen Fahrzeug, das der in die Beton-Fahrspurtrenner schob. Das Fahrzeug kippte schliesslich und blieb auf der Seite liegen. Sowohl der Unfall-Verursacher wie auch die beiden Insassen des umgekippten Fahrzeugs mussten verletzt ins Spital gebracht werden.

Während den Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten während 2 Stunden zwei der drei Fahrspuren gesperrt werden. Dadurch bildete sich ein Rückstau bis nach Basel, der bis zu 10 Kilometer lang war.