Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Neue Wohngebiete im Süden und Osten Basels spalten Politik

Der kantonale Zonenplan kommt am Mittwoch ins Kantonsparlament. Dort wird er für eine lange Debatte sorgen, deren Ausgang äusserst knapp sein dürfte.

Luftaufnahme des Gebietes auf dem Bruderholz.
Legende: Ein Einzonung auf dem Bruderholz sorgt für Widerstand saerch.ch

Für Diskussion sorgen zwei Gebiete am Stadtrand, die der Zonenplan einer neuen Bestimmung zuführen will: Auf dem Bruderholz im Süden sollen fünf Hektar Ackerland eingezont und später überbaut werden. Und im Osten soll zwischen Rankhof und Friedhof Hörnli die Voraussetzung für eine Siedlung mit knapp einem Dutzend Wohntürmen für 2000 Personen geschaffen werden.

Referenden bereits angekündet

Bei beiden Standorten regt sich bereits Widerstand und stehen Referendums-Komitees bereit. Es ist darum davon auszugehen, dass die Stimmbevölkerung an der Urne das letzte Wort zum Zonenplan bekommt, falls ihm der Grosse Rat in der vorliegenden Form zustimmt.

Mit einem Nein an der Urne wären allerdings auch die Punkte vom Tisch, die auch das grüne Lager als Errungenschaft wertet, zum Beispiel die erstmals definierten Naturschutz-Zonen. Eine Minderheit der Grossrats-Kommission stellt deshalb den Antrag, dass das Geschäft aufgeteilt wird und die beiden umstrittenen Projekte am Stadtrand separat behandelt werden.

Knappe Entscheidung

Unterstützt wird dieser Antrag vom Grünen Bündnis, der SVP, den Grünliberalen und etwa der halben SP. Was auf dem Papier nach einem Patt aussieht. Entscheidend dürfte deshalb sein, wann es zur Abstimmung kommt. Denn erfahrungsgemäss lichten sich im Rat die Reihen der Bürgerlichen am späteren Nachmittag. Was es dem rot-grünen Lager um diese Uhrzeit jeweils einfacher macht, seine Anliegen durch zu bringen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli, Reinach
    Vor lauter Wachstumswahn wollen sie eine Landwirtschaftszone opfern. Das Gebiet auf dem Bruderholz ist noch die einzige Grünzone, wo sich die Basler ausspannen können. Die Gebiete um Basel sind schon verbaut und versaut. Eine Schande für die Regierung, welche so den Menschen die Luft abwürgt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen