Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Neuer Besucherrekord an der 14. Basler Museumsnacht

Zum 14. Mal öffneten gestern Nacht die Basler Museen ihre Türen und zeigten bis um 2 Uhr Morgens ihre Sammlungen. Die Organisatoren verzeichneten mit 105'874 Eintritten einen neuen Besucherrekord und schreiben von einer erfolgreichen Nachtexpedition.

Raum im Naturhistorischen Museum auf der Bühne im Scheinwerferlicht ein Slampoet, die Zuschauer im Dunkel.
Legende: Im Naturhistorischen Museum treffen Slampoeten auf Dinosaurier. SRF

Der Andrang an der Basler Museumsnacht war gross und das Publikum heterogen. Kinder, Junge und Alte besuchten die verschiedensten Veranstaltungen in den 42 Museen und Gastinstitutionen.

Museum der Kulturen als Renner

Am meisten Eintritte verzeichnete das Museum der Kulturen. Es wird gefolgt vom Kunstmuseum und dem Spielzeug Welten Museum. Neben den in vielen Häusern zugänglichen Dauerausstellungen lockte ein buntes Veranstaltungsprogramm.

Die Museumsnacht sei unter anderem auch ein Experimentierfeld für die Museen, meinte Eva Keller, Leiterin Museumspolitik vom Präsidialdepartement, gegenüber dem "Regionaljournal Basel" von Radio SRF. Die Museen seien bemüht, auch ein jüngeres Publikum anzulocken. Da sei es auch notwendig, um Berührungsängste zwischen den Kunstrichtungen abzubauen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.