Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Nur noch eine Sanitäts-Notrufzentrale für die Region Basel

Die beiden Notrufzentralen von Basel-Stadt und Baselland sollen zusammengelegt werden. Im Juli 2017 startet die Pilotphase am Standort Basel.

Ein gelbes Ambulanzfahrzeug auf der Mittleren Brücke.
Legende: In Basel-Stadt ist die Sanität für die Rettungseinsätze verantwortlich. Juri Weiss

Zurzeit ist in Basel-Stadt die Sanität Basel für Notrufe zuständig und im Baselland das Kantonsspital Baselland. Dies an 365 Tagen im Jahr während 24 Stunden. Nun wird geprüft, die beiden Sanitätsnotrufzentralen der jeweiligen Einsatzgebiete am zentralen Standort Basel zu betreiben.

Eine solche Stelle sei effizienter und Synergien könnten besser genutzt werden, heisst es in einer Medienmitteilung von Basel-Stadt und Baselland. Darüber hinaus prüfen die Sanität Basel und das Kantonsspital Baselland die Möglichkeit der Zusammenarbeit in weiteren Bereichen wie Massenanfall von Verletzten, Notarztbereich und Personal.

An der Ausführung der Rettungseinsätze ändert sich aber nichts und ganz neu ist die Zusammenarbeit nicht: Schon heute ist die Sanität Basel für gewisse Baselbieter Gemeinden wie Allschwil, Muttenz oder Binningen zuständig.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nico Basler (Bebbi)
    So, so nachdem der Verkauf an einen privatwirtschaftlichen Konkurrenten nicht geklappt hat soll es einmal mehr BS richten. Wenn das so weitergeht haben wir scheibchenweise das ganze marode Gesundheitswesen von Bananien am Hals inkl. der Ruine Bruderholzspital und dem Pseudo-Lambarene in Laufen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen