Roche-Chef Severin Schwan verteidigt den Roche-Turm

Er kann die Kritik am 178 Meter grossen Gebäude nicht nachvollziehen. Er habe bislang ausschliesslich gute Rückmeldungen erhalten.

Ihm gefällt der Roche-Turm: Severin Schwan. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ihm gefällt der Roche-Turm: Severin Schwan. Keystone

Im Dezember wurde erstmals Kritik laut am Roche-Turm, der sich momentan im Bau befindet. Der frühere Basler Kantonsbaumeister Carl Fingerhuth bezeichnete das 178 Meter grosse Gebäude der Basler Star-Architekten Herzog & de Meuron als «aggressiv». Der Turm zerstöre das Stadtbild.

Roche-Chef Severin Schwan kann diese Kritik nicht nachvollziehen. «Meine persönliche Erfahrung aus persönlichen Gesprächen ist, dass das neue Gebäude sehr positiv aufgenommen wird.»

Der Bau befinde sich im Zeitplan. Wie geplant sei der Rocheturm Ende 2015 fertig. Derzeit seien keine weiteren Hochhäuser auf dem Roche-Areal geplant.