Ruth Oswald: «Das Theater war unser Leben»

Tandemgast Ruth Oswald ist Bühnenmensch und Theatermacherin mit Leib und Seele. 1974 gründete sie gemeinsam mit ihrem Mann Gerd Imbsweiler das Theater «Spiilkischte», aus dem später das Vorstadt-Theater Basel entstand.

Ruth Oswald und Peter Bollag Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ruth Oswald und Peter Bollag SRF

«Das Theater ist ein Live-Erlebnis, das auch in der heutigen Multimedia-Gesellschaft Bestand hat», so Ruth Oswald. «Von der Stadt Basel wurden wir immer sehr gestützt», so Ruth Oswald. 1987 erhielten sie und ihr Mann Gerd Imbsweiler den Basler Kulturpreis. Das Basler Publikum sei jedoch nicht immer offen gewesen für die Produktionen des Vorstadt-Theaters.

Ernsthaftes Theater für Kinder

Damals in den 1970er Jahren erlebte Ruth Oswald eine Zeit des Aufbruchs in der Basler Theaterszene. «Wir wollten selber etwas machen», erinnert sich Ruth Oswald zurück an die Anfangszeit der «Spiilkischte». «Wir wollten kein Jöh-Theater», so Ruth Oswald über das Kindertheater. Die Stücke sollten auch den Eltern gefallen.

2007 zogen sich Ruth Oswald und ihr Mann aus dem Theater zurück. «Es fiel uns nicht leicht», so Oswald. Sie und ihr Mann haben keine Kinder, «das Theater stand für uns immer im Mittelpunkt.»

Nachdem ihr Mann anfangs des Jahres verstorben ist, will sich Ruth Oswald erst langsam wieder ans Theaterspielen herantasten. «Ich habe Pläne, aber ich weiss noch nicht wie es mir gehen wird ohne Gerd.»