Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Sabine Pegoraro: «Ich bin nicht amtsmüde»

Die Baselbieter Regierungsrätin will für eine weitere Amtszeit kandidieren. Davon hielten sie weder der rauhe Wind in der Politik noch die Kritik aus den eigenen Reihen ab, sagt Sabine Pegoraro im Interview.

Sabine Pegoraro im Gespräch mit einer Person, die man nicht erkennen kann weil man nur ihren Hinterkopf verschwommen sieht.
Legende: Sabine Pegoraro hält der «rauhe Wind» in der Politik nicht davon ab, nochmals eine Legislatur als Baselbieter Regierungsrätin anzustreben. Keystone

Sabine Pegoraro fühlt sich «fit und jung genug», um nochmals vier Jahre im Baselbieter Regierungsrat zu politisieren. Das sagt die Baudirektorin gegenüber dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF. Amtsmüdigkeit verspüre sie keine.

«Stand jetzt» trete sie für vier Jahre an, also für die ganze Amtsperiode, sagt die Baudirektorin. Und sie sei gerne im Amt, auch wenn derzeit ein «rauher Wind» herrsche im politischen Geschäft. Eine allfällige Ständeratskandidatur sei «zum jetzigen Zeitpunkt kein Thema».

Ich fühle mich von meiner Partei getragen
Autor: Sabine PegoraroRegierungsrätin Baselland (FDP)

Kritik aus der eigenen Partei

Angesprochen auf die Kritik gegenüber ihrer neuerlichen Regierungsratskandidatur aus den Reihen der eigenen Partei, also der FDP, sagt Pegoraro: «Kritiker hat man immer als Magistratsperson, aber ich habe viele positive Rückmeldungen bekommen.» Dass innerhalb der Partei Diskussionen laufen, sei normal, und sie spüre in ihrer Partei genügend Rückhalt für eine neuerliche Kandidatur und fühle sich von der FDP getragen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.