Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis 1300 Polizisten sollen in zehn Jahren in Niederwangen arbeiten

Bei der Autobahnausfahrt Niederwangen soll ein neues Polizeizentrum für die Kantonspolizei Bern entstehen. Der Kanton hat mit der Migros als Grundeigentümerin einen Baurechtsvertrag abgeschlossen. Rund 1300 Polizistinnen und Polizisten sollen hier ab 2025 arbeiten.

Polizeibeamter in Uniform.
Legende: Viele Mitarbeiter der Kantonspolizei Bern werden in zehn Jahren vielleicht in Niederwangen arbeiten. Keystone

Seit 2009 sucht der Kanton nach einem geeigneten Standort für ein neues Polizeizentrum. Fündig geworden ist er nun in Niederwangen. Das gaben Polizeidirektor Hans-Jürg Käser und Baudirektorin Barbara Egger vor den Medien bekannt.

Heute sei die Kantonspolizei in der Stadt Bern auf 18 Standorte verteilt, rief Egger in Erinnerung. Doch nur vier dieser Standorte seien Polizeiwachen, die fürs Publikum zugänglich seien. Diese seien von der Zusammenlegung nicht betroffen, dafür aber 11 Standorte, an denen zentrale Dienste des Korps untergebracht seien.

Der Bau eines neuen Polizeizentrums sei wirtschaftlicher als die Weiterführung der heutigen Situation, machte Polizeidirektor Käser deutlich. Die Baukosten werden nach ersten Grobschätzungen auf rund 270 Millionen Franken veranschlagt.
Das letzte Wort hat der Grosse Rat, der sich in der Märzsession 2017 mit der Vorlage befassen wird.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.