Zum Inhalt springen

50 Jahre Mondlandung Stadt und Universität Bern wollen es krachen lassen

Das erste, was die ersten Menschen auf dem Mond aufstellten, war ein Sonnenwind-Segel der Uni Bern. Gibt ein Riesenfest.

Die Universität Bern ist in der letzten Juni-Woche 2019 Gastgeber des 5. internationalen Starmus-Wissenschaftsfestivals. Auslöser ist das 50-Jahr-Jubiläum der ersten Mondlandung. Bei diesem Jubiläum will Bern feiern.

Erster Mensch auf dem Mond.
Legende: US-Astronaut Buzz Aldrin stellt am 21. Juni 1969 das Sonnenwind-Segel der Uni Bern auf den Mond. ZVG/NASA Apollo Image Archiv, Uni BE

Am Festival treffen jeweils reihenweise Nobelpreisträger aufeinander. Aber Starmus ist auch ein Fest für die Bevölkerung. In den letzten Jahren waren immer auch berühmte Musiker an der Veranstaltung. Das bewiesen die vorherigen Festivals in Spanien und Norwegen.

Am Mittwoch-Mittag gab Starmus-Gründer Garik Israelian Bern den Zuschlag, mit einer Direkt-Videoschaltung von London nach Bern.

Zwei Männer an Videokonferenz.
Legende: Starmus-Gründer Garik Isrealian und Queens-Gitarrist Brian May geben in London der Uni und der Stadt Bern den Zuschlag. Christian Strübin/SRF

Noch steht das Programm nicht. Erwartet wird aber zum Beispiel Brian May, der Frontmann der Gruppe Queens, promovierter Astrophysiker, Starmus-Mitorganisator und alter Studienkollege des Berner Weltraumforschers Willy Benz.

«Das ist eine explosive Mischung», freut sich Stadtpräsident Alec von Graffenried. Nun sucht er zusammen mit den Touristikern von Bern welcome das nötige Geld zusammen. Das Budget wird wohl um die vier Millionen Franken betragen.

Grosse Ehre für die Uni Bern

Für die Universität ist der Zuschlag eine grosse Genugtuung. Denn die Uni Bern feiert die erste Mondlandung am 21. Juni 1969 mit. Das erste, was US-Astronaut Buzz Aldrin nach der denkwürdigen Landung auf dem Mond aufstellte, war ein Sonnenwind-Segel der Uni Bern. Es war ein Triumph der damals noch jungen Weltraumforschung an der Uni. Seither hat sie Dutzende von Experimenten in den All geschickt.

Mann mit Bilderrahmen.
Legende: Berner Weltraumprofessor Willy Benz mit einem Stück des legendären Sonnenwind-Segels vom Mond. Christian Strübin/SRF

«Wir haben uns überlegt, wie wir das feiern wollen. Als wir Kontakt zu den Starmus-Organisatoren hatten, machte es klick», sagt Professor Willy Frick. Und nun freut er sich auf das Festival. «Wir können auch zeigen, was wir können und was wir machen. Das ist auch unsere Aufgabe».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.